© Filmakademie Wien

Stories
03/25/2020

Der SKIP-Schaubarometer: Die TV-Highlights vom 25. März

Schau an? Schau weg? In der kinofreien Zeit geben wir euch einen Überblick der aktuellen Highlights und No-gos im deutschsprachigen Fernsehprogramm.

Ach ja, it's another day in quarantine. Zum Glück mal mit nicht ganz so gutem Wetter, das einen verführerisch nach draußen locken möchte. Dafür aber drinnen mit wieder einer ganzen Menge TV-Schauoptionen. Welche davon ihr heute wahrnehmen sollt und welche nicht, das verrät euch SKIP-Chefredakteur Christoph Prenner.

Eindeutige Einschaltempfehlung

"Die Diagonale auf FM4" (fm4.orf.at, 20:15 Uhr)

Unter den vielen, vielen Veranstaltungen, die aus Coronavirus-Abwehrmaßnahmegründen zuletzt bereits abgesagt werden mussten, befand sich bedauerlicherweise auch die Diagonale, das Festival des österreichischen Films, das vom 24. bis 29. März in Graz stattfinden hätte sollen. Das heißt allerdings nicht, dass man auf dessen Programm nun komplett verzichten müsste. Zum einen sind Spielfilme, Kurzfilme und Dokus aus selbigem derzeit beim Streaming-Anbieter Flimmit abrufbar, zum anderen präsentiert seit gestern auch der öffentlich-rechtliche Radiosender FM4 auf fm4.orf.at ausgesuchte Schmankerl aus der heurigen Selektion – gleichsam im Hauptabendprogramm.

Nach dem gestrigen Einstand mit Sebastian Brauneis‘ "3Freunde2Feinde" gibt es ebendort heute um 20:15 Uhr Jasmin Baumgartners launige Amateur-Fußballer-Doku "Robin's Hood" zu sehen – als Einstimmung gibt's im Vorprogramm bereits das Musikvideo "Ciao Baby", das die Regisseurin für die heimischen Hitparadenstürmer Wanda gedreht hat. Abgeschlossen wird die kleine, feine Austrowerkschau morgen, ebenfalls um 20:15 Uhr, mit einem Kurzfilmprogramm.

Vielleicht ja doch (noch) mal einen Blick riskieren

"James Bond 007 – Ein Quantum Trost" (RTL Nitro, 20:15 Uhr)

Ebenfalls Corona zum Opfer gefallen ist vor kurzem bekanntlich der Start von "Keine Zeit zu sterben", des jüngsten, insgesamt 25. James Bond-Kinofilms (neuer Termin ist bis auf weiteres der 12. November). Aber vielleicht ist es gerade deshalb nun eine gute Zeit für ein Wiedersehen mit einem der bisherigen 007-Abenteuer mit Daniel Craig? Ach, wie praktisch, dass man seinem zweiten, seinerzeit vielerorts geschmäht, im heutigen Hauptabend von RTL Nitro noch mal eine Chance geben darf! Ja, womöglich spendet es einem gar ein Quantum Trost in schweren Stunden? Bond Girl Olga Kurylenko würde es garantiert brauchen: Sie ist derzeit selbst an Covid-19 erkrankt.

Besser gar nicht erst reinschauen

"Promis unter Palmen – Für Geld mache ich alles!" (Sat.1, 20:15 Uhr)

Nein, einfach: nein. Es gibt ja auch sonst schon nix unnötigeres als Realityshow-Formate, in denen finanziell nicht schlecht aufgestellte, außer durch die (offenbar wenig erquickliche) Beschäftigung mit sich selbst nicht nachhaltig aufgefallene Witzfiguren nichts anderes tun als dem schnellen Scheck hinterherzuhecheln. So etwas dann aber auch noch in Zeiten auszustrahlen, in denen eine akute Krise nicht wenige der Menschen vor der Mattscheibe kurz- und mittelfristig vor gröbere existenzielle Herausforderungen stellen wird, ist an Zynismus echt nicht mehr zu überbieten.