Streaming | Disney+
04/09/2020

"Timmy Failure": ImagiBärer Kinderkrimi für Erwachsene

Der 11-jährige Timmy Failure will die Schule schmeißen, um mit seinem Eisbären eine Detektei zu führen. Fantasievolle Tragikrimikomödie auf Disney+.

Timmy Failure: Mistakes Were Made

Timmy Failure (Winslow Fegley) und sein Eisbär Total leiten eine Detektei in Portland.

Timmy Failure: Mistakes Were Made

"Normal ist für normale Leute" lauter das Motto von Timmy Failure (Winslow Fegley) und seiner Mutter Patty (Ophelia Lovibond).

Timmy Failure: Mistakes Were Made

Rollo Tookus (Kei) und Timmy Failure (Winslow Fegley) wollen eine Bank auskundschaften.

Timmy Failure: Mistakes Were Made

Timmy Failure (Winslow Fegley, li.) ist Crispin (Kyle Bornheimer) mit dem neuen Freund seiner Mutter unterwegs.

Timmy Failure: Mistakes Were Made

Der Vertrauenslehrer Mr. Jenkins (Craig Robinson) hat einen Draht zu Timmy. Er heuert ihn an, um Informationen über Mr. Crocus' Hausaufgaben zu bekommen.

Timmy Failure: Mistakes Were Made

Auf der Suche nach dem verschwundenen Segway seiner Mutter verschlägt es Timmy Failure (Winslow Fegley) in die Schulbibliothek. Seine Klassenkameradin Molly Moskins (Chloe Coleman) hat neue Informationen für ihn.

Timmy Failure: Mistakes Were Made

Der Lehrer Mr. Crocus (Wallace Shawn) hat einen Pik auf Timmy Failure. Der Bursche treibt ihn ihm Gegenzug langsam in den Wahnsinn.

In dem Moment, in dem sein Vater die Haustür hinter sich zuknallt und auf Nimmerwiedersehen ins familienfreie Single-Dasein entschwindet, marschiert ein Eisbär in Timmy Failures Küche. Er wiegt 700 Kilo, trägt den klingenden Namen Total und stürzt sich hungrig auf Timmys Müsli. Das Tier ist freilich genauso imaginär wie die Detektei des Buben, die er fortan mit seinem vierbeinigen besten Freund leitet. Aufträge sind daher Mangelware für die Total Failure Inc., also muss sich das Duo selbst seine Fälle suchen.

"Timmy Failure" ist nicht die Art von Abenteuer/Kinderfilm, in dem der junge Protagonist echte Verbrecher zur Strecke bringt. Zum Privatdetektiv eignet sich Timmy auch nur bedingt. Das Rätsel eines gestohlenen Rucksacks (von den Zuschauern bereits nach zwei Minuten geknackt) erweist sich als unlösbare Mammutaufgabe. Die "Russen", die er hinter jeder Missetat vermutet sind eigentlich Hipster mit Rauschebärten und einer Vorliebe für Borschtsch. Und für den verschwundenen Segway seiner Mutter macht Timmy ebenfalls die falschen Drahtzieher verantwortlich.

Warum auch nicht? Er ist erst 11 Jahre alt und kein Mitglied der Knickerbockerbande. Die furchterregend großen Hürden, die ihm das Leben in den Weg stellt (neue Schule, neuer Stiefpapa, etc) lassen sich mit einer blühenden Fantasie eben viel leichter ignorieren oder sogar bewältigen. An Herz und Vorstellungskraft mangelt es "Timmy Failure: Mistakes Were Made" also nicht. Für großartige Unterhaltung sorgen zudem Timmys altkluges Vokabular, seine "Scrubs"-artigen Tagträume und die zahlreichen liebenswerten Nebencharaktere (die ihr in unserer obrigen Bildgaleria findet).

"Timmy Failure: Mistakes Were Made" (in der deutschen Version: "Timmy Flop: Versagen auf ganzer Linie) – ab sofort auf Disney+.