Streaming | Sky
03/06/2020

"ZeroZeroZero" (S1): Der globale Kokainhandel und seine blutige Spur

Drug Money Makes The World Go Round: Auch im Serienformat lassen einen Bestsellerautor Roberto Savianos ("Gomorrha") profunde Enthüllungen über die unübersichtlichen, allumfassenden Verstrickungen des globalen Kokaingeschäfts schockiert und sprachlos zurück.

ZeroZeroZero (S1)

Andrea Riseborough in "ZeroZeroZero"

ZeroZeroZero (S1)

Andrea Riseborough und Dane DeHaan in "ZeroZeroZero"

ZeroZeroZero (S1)

Gabriel Byrne in "ZeroZeroZero"

ZeroZeroZero (S1)

Andrea Riseborough als Emma Lynwood in "ZeroZeroZero"

ZeroZeroZero (S1)

Dane DeHaan in "ZeroZeroZero" (S1)

ZeroZeroZero (S1)

"ZeroZeroZero"

ZeroZeroZero (S1)

ZeroZeroZero (S1)

Seit eineinhalb Jahrzehnten legt der Autor Roberto Saviano mit unbeirrbarer Hartnäckigkeit seinen Finger auf die selbst in den hintersten Winkel der Welt schwärende Wunde, die man als organisiertes Verbrechen kennt. Er tut dies ohne Rücksicht auf eigene Verluste: Seit dem Erscheinen seines Tatsachenbestsellers "Gomorrha" anno 2006 ist er auf der Abschussliste der Mafia zu finden und auf Polizeischutz angewiesen. Eine Situation, die sich mit Nachfolgewerken wie "Der Clan der Kinder" nicht nachweislich verbessert hat – zumal seine Aufdeckungen via Filme und Serien später gar noch einmal mehr Leute erreichten.

Von der Mafia bis zum Big Business

Von Sky produziert ist "ZeroZeroZero" nun das jüngste in bewegte Bilder überführte Buch Savianos, der für die (fürs Erste) achtteilige Serie erstmalig auch als Produzent fungierte. Der Dreh- und Angelpunkt der Erzählung wird vom Buch-Untertitel "Wie Kokain die Welt regiert" bereits bestens eingefangen: Es geht um das globale Geschäft mit dem Marschierpulver für die Massen, mitsamt all seinen unheilvollen Verstrickungen.

Diese werden hier in zugespitzter Form über drei ineinanderlaufende Handlungsstränge eindringlich erfahrbar gemacht, die vom Macht- und Generationskampf im italienischen Mafia-Clan über das Werken von korrupten mexikanischen Soldaten und ihrem mit Hintergedanken und Handaufhalten geführten Kampf gegen die Kartelle hin zum Wirken von knietief im Drogen-Umschlaggeschäft stehenden Geschäftsleuten (u. a. Gabriel Byrne) reichen.

Schockt und unterhält

Savianos messerscharfe, aufrüttelnde Beobachtungen finden in der raffiniert mitreißenden Inszenierung von unter anderem Stefano Sollima ("Sicario 2") eine würdige Entsprechung – so wie hier mit gutem Erkenntnisgewinn wie hohem Unterhaltungswert, ähm, die Nase in brisante Dinge gesteckt wird, dürfte das mit der alten Freiheit des Autors allerdings noch länger ein Wunschtraum bleiben.

"ZeroZeroZero" (S1) ist ab 26. März auf Sky Atlantic und Sky X verfügbar.