The Euphoria of Being

H, 2019

Dokumentation

Ihre Bewegungen erzählen die Geschichte eines Lebens und Überlebens: jenes der Verfolgung, der Deportation und des Lebens nach Auschwitz.

Min.83

Mit 90 Jahren bringt Éva ihre Erinnerungen auf die Bühne, wo sie sich mit den Bewegungen der fast 60 Jahre jüngeren Tänzerin Emese überschneiden. Wie die Körper der beiden Frauen, verschwimmen auch die künstlerischen und erzählerischen Ebenen: denn das Portrait der faszinierenden und scharfsinnigen Éva wird zur Choreografie eines Lebens, das die Regisseurin parallel als Performance und Film inszeniert und das die Komplexität der Geschichte auf überwältigende Art und Weise wiedergibt.

  • Regie:Réka Szabó

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.