The Grudge

The Grudge

USA, 2020

Horror

Aggressives Fluchverhalten. Im gruselreichen Reboot von Takashi Shimizus Horror-Klassikers Ju-On: The Grudge sucht ein rachsüchtiger Geist die nichtsahnenden Besucher eines Gräueltatorts heim. Heimelig bekannter Horror mit Jumpscare-induzierter Andrenalinkick-Garantie.

Min.94

Start01/09/2020

Die amerikanische Vorstadt – für viele schon allein aufgrund der gleichförmig strammstehenden Einfamilienhäuser und vorgezogener Gardinen ein schier unzumutbarer Ort des Grauens. Adrette Spießbürgerlichkeit beschreibt im vorliegenden Fall allerdings nur ein nebensächliches Übel: Im suburbanen Milieu ist nämlich auch der traumageplagte Geist einer jungen Frau zu Hause, der all jenen ungut nachsteigt, die das Haus betreten, in dem die Verstorbene unter grausamen Umständen ihr Leben ließ. In der Neuauflage des Horrors nach japanischem Vorbild bringt der Umstand unter anderem das Wohlsein einer Polizistin ins Wanken, die berufsbedingt, und die Konsequenzen des Fehltritts leider so gar nicht ahnend, selbst Fuß auf den verfluchten Schauplatz des Bösen setzt.

Autor und Regisseur Nicolas Pesce ("The Eyes of My Mother") lässt das Unheil zeitgleich zu jenem in Tokio in der amerikanischen Version des Original-Schockers aus dem Jahr 2004 (mit Sarah Michelle Gellar) seinen Lauf nehmen. Neben dem neuen Setting und der aufgemotzten Story ist es vor allem der realistisch raue Look des grausamen Treibens, der – trotz mittlerweile zwölffacher japanischer und amerikanischer Ausfertigung des Gruselstoffes – überraschend schaufrisches Fürchtvergnügen verspricht.

Text: Christoph Prenner

  • Schauspieler:Andrea Riseborough, Betty Gilpin, Lin Shaye, Demián Bichir, William Sadler

  • Regie:Nicolas Pesce

  • Kamera:Zack Galler

  • Autor:Jeff Buhler

  • Musik:Cristobal Tapia de Veer

  • Verleih:Sony Pictures