The Peanut Butter Falcon

USA, 2019

AbenteuerTragikomödie

Der eine hat Down-Syndrom und ist abgehauen, der andere hat mächtig Ärger mit den falschen Leuten. Das Schicksal will es, dass sie plötzlich zusammen auf der Flucht sind: der Anfang einer ungewöhnlichen Freundschaft. Auf Mark Twains Spuren wandelndes, warmherziges Außenseiter-Abenteuer.

Min.97

Start12/20/2019

ab10+

Die Erkenntnis, wonach die einzige Konstante die Veränderung ist, dürfte Shia LaBeouf echt stark inhaliert haben. Nach Karriere-Stationen als Blockbuster-Posterboy ("Transformers") und Kunst-Enfant Terrible ist der 33-Jährige nun in seiner Indie-Film-Phase angekommen. In "Honey Boy" taucht er in seine eigene Jugend ein, in "The Peanut Butter Falco"n erst mal unter. Zumindest versucht er’s – als Ärger anziehender Fischer, der es sich mit einem Konkurrenten verscherzt hat und Reißaus nehmen muss. Auf Tylers Fluchtboot hat sich aber ein blinder Passagier einquartiert: Zak (Zack Gottsagen) ist 22, hat Trisomie 21, nichts mehr als eine Unterhose an, dafür aber große Pläne: Er will an die Wrestling-Schule seines Helden (Thomas Haden Church) und ist dafür aus seinem Heim ausgebüxt. Tyler möchte keinen "Klotz am Bein", Zak ihm wiederum nicht von der Seite weichen. Während sich zwischen den nicht gerade alltäglichen Reisegefährten Schritt für Schritt (im Sumpfgebiet) tatsächlich eine echte Freundschaft entwickelt, werden sie neben Tylers Widersachern längst auch von Zaks Betreuerin Eleanor (Dakota Johnson) verfolgt.

Dass diese nicht mehr ganz unverbrauchte Geschichte auf bezaubernde und bewegende Weise gängige Feelgood-Klischees ins Leere laufen lassen kann, ist zu einem großen Teil Zack Gottsagen zu verdanken: Der junge Mann mit Down-Syndrom wollte tatsächlich schon sein Leben lang Schauspieler werden. Hier zeigt er, dass es ihm an (besonders komödiantischem) Talent wahrlich nicht mangelt – und spornt LaBeouf nebstbei noch zu einer seiner feinsten, unerwarteter Weise gar Oscar-würdigen Darstellerleistungen an. Ein Hoch auf die konstante Veränderung!

 

Text: Christoph Prenner

  • Schauspieler:Shia LaBeouf, Dakota Johnson, Zack Gottsagen, John Hawkes, Thomas Haden Church, Bruce Dern

  • Regie:Tyler Nilson, Michael Schwartz

  • Kamera:Nigel Bluck

  • Autor:Michael Schwartz, Tyler Nilson

  • Musik:Zachary Dawes, Noam Pikelny

  • Verleih:Tobis

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.