The Puppetmaster

Ximeng rensheng

Taiwan, 1993

DramaBiografieKriegsfilm / Antikriegsfilm

Min.142

Ein tief bewegender Film, dessen Betrachten einen verstummen macht und nach 142 Minuten verändert, vielleicht weiser geworden, das Kino verlassen lässt. Ein Film über acht Jahrzehnte auf Taiwan (das die Europäer einst Formosa nannten) und über das
Mit-, Neben- und Gegeneinander dreier Kulturen, die die erste Jahrhunderthälfte auf der "Schönen Insel" prägen: der zerrissenen, sich zu finden suchenden Taiwans, der beherrschenden Japans und der uralten Chinas (des Festlands, das zugleich Traum, Mythos und nach dem Zweiten Weltkrieg Feindbild ist). Der vierundachtzigjährige Li Tien-lu, Akteur mehrerer Hou-Filme und Taiwans berühmtester Marionettenmeister, erzählt sein Leben. Intensiv, ruhig und abgerückt beobachtet die Kamera das, was sich zeigt, nur um in solcher Stille zu erforschen, was sich im Inneren der Personen verbirgt. In diesen schattigen und schweigenden Räumen, so Hou, sei er den Erinnerungen seiner Kindheit wieder begegnet.

IMDb: 7.2

  • Schauspieler:Li Tien-lu, Lim Giong, Chen Kuei-chung

  • Regie:Hou Hsiao-hsien

  • Kamera:Mark Lee

  • Autor:Wu Nien-jen, Chu Tien-wen

  • Musik:Chen Ming-chang, Chang Hung-ta

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.